Wir sind eine ausschließlich im Arbeitsrecht tätige Anwaltskanzlei mit Hauptsitz in Köln und einer Zweigstelle in Siegburg. Der Namensgeber, Herr Rechtsanwalt Arnd Potratz, führt (seit dem Jahr 2000) selbstverständlich auch den Titel „Fachanwalt für Arbeitsrecht“.

Wir beraten und vertreten unsere Mandanten bundesweit in sämtlichen Bereichen des Arbeitsrechts. Dabei sind wir ideologisch nicht gebunden, d.h. wir sind tätig für Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Geschäftsführer, Vorstände und leitende Angestellte. Die Tätigkeit „auf beiden Seiten“ hat den Vorteil, dass die Sichtweise der jeweils anderen bekannt ist und daher in jeder Phase der Beratung beziehungsweise Vertretung eingeplant werden kann.

Wir versuchen kostenintensive, langwierige Gerichtsverfahren zu vermeiden und außergerichtlich eine zügige Lösung zu erarbeiten. Ist ein Prozess allerdings nicht vermeidbar, kommt unseren Auftraggebern zugute, dass Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Arnd Potratz aufgrund seiner mehrjährigen Singularzulassung beim Oberlandesgericht Köln über profunde Kenntnisse der Prozessführung verfügt, auf die er auch im Arbeitsrecht zurückgreifen kann.

Wir verweisen auf unser Dienstleistungsangebot, insbesondere auf das Verzeichnis “Arbeitsrecht von A-Z“, in dem schon viele generelle Fragen zum Arbeitsrecht beantwortet werden können. So finden sich dort z.B. detaillierte Auskünfte zu Kündigung, Kündigungsschutz, Abfindung und Abmahnung, also zu den Themen, welche für den Fachanwalt für Arbeitsrecht sowohl bei der Arbeitnehmer- als auch der Arbeitgebervertretung den wohl überwiegenden Teil der täglichen Arbeit ausmachen. Gerade bei der Kündigung und dem damit verbundenen Verlust des Arbeitsplatzes geht es für den Arbeitnehmer oftmals – zumindest vorübergehend – um seine wirtschaftliche Existenz. Hingegen muss der Arbeitgeber sein Unternehmen unter betriebswirtschaftlichen Aspekten führen, die betriebliche Ordnung gewährleisten oder auch auf die im Laufe eines Berufslebens sich reduzierende Leistungsfähigkeit eines Mitarbeiters reagieren. Auch für ihn ist daher die Fragestellung von betriebs-, verhaltens- oder personenbedingter Kündigung allgegenwärtig.

Hier kommt dem Fachanwalt für Arbeitsrecht nun eine besondere Funktion zu: Bei der Vertretung des Arbeitnehmers muss er die formalen und inhaltlichen Voraussetzungen der Kündigung prüfen, um den Mandanten beraten zu können, ob die Erhebung einer Kündigungsschutzklage sinnvoll ist. Denn das Ziel ist, entweder den Arbeitsplatz zu erhalten oder aber die Zahlung einer Abfindung zu erreichen.

Der Arbeitgeber hingegen will eine möglichst rechtssichere Kündigung aussprechen, um v.g. Ziele des Arbeitnehmers zu vereiteln. In diesem Bereich ist eine frühzeitige Beratung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht sinnvoll, der am besten schon die Arbeitsverträge rechtssicher gestaltet hat oder, wenn dies nicht der Fall war, der beurteilen kann, wo die Risiken der beabsichtigten Kündigung liegen und wie dem im Vorfeld gegebenenfalls begegnet werden kann.

In der Rubrik “Fachartikel zum Arbeitsrecht“ sind weitere zahlreiche Informationen rund um das Arbeitsrecht enthalten. Unsere meistgelesenen Beiträge in dieser Kategorie: „Die außerordentliche Kündigung (oder auch: die Kündigung aus wichtigem Grund)“ und „Einstellung schwerbehinderter Arbeitnehmer – Chance oder Risiko?

Mehr über unsere Kanzlei und ihre Spezialisierung auf das Arbeitsrecht, ferner über den Namensgeber, erfahren Sie in unserem Portrait. Bitte bedenken Sie, dass die gegebenen Informationen eine individuelle Beratung nicht ersetzen können. Bei spezielleren Fragen zum Arbeitsrecht freuen wir uns daher auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihre Kanzlei für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht Arnd Potratz in Köln und Siegburg.